Italien mit Hund – ein weiter Reisetraum

Wer will nicht Italien mit Hund bereisen …
… wandern in den Dolomiten, gondeln in Venedig, das Kolosseum in Rom und den Dom von Florenz besuchen, durch die Einkaufsstraßen Mailands schlendern, Besichtigungstouren durch alte Dörfer in Süditalien machen, die atemberaubende Geschichte in Pompeji erkunden, schwimmen an den langen Strände der Adria, Wein im Piemont probieren und überall hausgemachte Pizza und Pasta essen?

schäferhund im Sand am Meer

Italien mit Hund: nicht alles ist möglich, aber es macht großen spaß

Es heißt, Reisen mit Hund in Italien ist sehr schwierig. Italien ist schön, aber kein hundefreundliches Land.

Ist das korrekt?

Wir waren in Italien. Vor Jahren im Piemont. Später in der Toskana, in den Marken, in Südtirol, am Gardasee und auf der Elba. Immer mit einem Hund.

Es gibt Regeln. Und du musst auf sie achten. ABER wir waren immer zufrieden im Urlaub in Italien mit einem Hund. Und um ehrlich zu sein, bedeutet Urlaub mit deinem Hund, dass du keine langen Museumsbesuche machen kannst. Aber das weißt du wahrscheinlich schon.

Verschiedene Regeln, damit du gerne Italien mit Hund bereist

– Bring den EU-Haustierpass + Mikrochip-Ausweis mit

– Tollwutimpfung -> mindestens 21 Tage alt und die Impfbescheinigung muss schriftlich vorliegen, wann die nächste Impfung durchgeführt werden soll

– Keine Ausnahme von der Impfpflicht -> Welpen werden erst ab 12 Wochen + 21 Tage nach der Impfung geimpft = Eintritt nach 12 Wochen und 21 Tagen

– Du benötigst eine Hundehaftpflichtversicherung

Maulkorb und Leine und anderes

Hunde müssen an der Leine mit einer maximalen Länge von 1,5 m gehalten werden.

Offiziell muss der Maulkorb zumindest mitgenommen werden.

Ein Maulkorb muss möglicherweise in öffentlichen Gebäuden und öffentlichen Verkehrsmitteln getragen werden, z. in der Kabine Seilbahnen in Norditalien.

Hunde müssen im Auto gesichert sein.

Übernachtung und restaurant

Unterkunft: Du musst vor Reiseantritt prüfen, ob Hunde im Hotel, auf dem Campingplatz und im Ferienhaus erlaubt sind. Aber in Italien gibt es eine große Anzahl sehr schöner und hundefreundlicher Unterkünfte.

Restaurant: Vielleicht oder vielleicht nicht erlaubt. Wir waren in den Sommermonaten dort und konnten draußen auf den Terrassen essen. Hier waren Hunde immer erlaubt und sie brachten uns sogar Trinkschalen.

Italien mit Hund: Strände

Hunde sind am Strand nicht offiziell erlaubt – ABER es gibt viele schöne Hundestrände – manchmal kostenlos, manchmal nicht.

wichtige Sätze auf Italienisch

Wo finde ich den nächsten Tierarzt?
Dove posso trovare il veterinario più vicino?

Mein Hund heißt …
Il nome del mio cane è …

Hilfe, ich brauche einen Tierarzt!
Aiuto, ho bisogno di un veterinario!

schäferhund am Strand

Ihr habt Lust bekommen, mehr von unseren Reisen mit unserem Hund zu lesen? Dann meldet euch gleich zum Newsletter an.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner